VBoekbestellingen gratis thuis bezorgd vanaf 15,- 

VGratis afhalen in de boekhandel

 VBinnen 14 dagen gratis retour bij ruim 100 boekhandels

Das ‚exilium‘ in der späten römischen Republik
ISBN
9783668316003
Uitgever
GRIN Verlag
Druk vanaf
1e
Verschenen
10-10-2016
Taal
ger
Bladzijden
16 pp.
Bindwijze
ebook Adobe PDF
  • Share
  • Share
  • Share
  • Share

Das ‚exilium‘ in der späten römischen Republik

Inwiefern wurde das ‚exilium‘ als eine Art der Selbstverbannung und nicht als strafrechtlicher Akt verstanden?

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, , Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem Gedicht „Emigranten“ offenbart Bertolt Brecht seine Gedanken und Gefühle über das Exil, in das er mit seiner Familie Anfang 1933 aufgrund der Machtergreifung der Nationalsozialisten getrieben wurde. Seine neue Lebensumwelt sieht er nicht als einen Ort an, der für ihn zu einer Heimat werden kann, wodurch das Exil zu einer ihm auferlegten Strafe wird. Ähnliche Darstellungen finden sich bereits in der Antike, wie beispielsweise in Schriften bekannter römischer Autoren wie Cicero oder Ovid, die selbst eine Exil-Erfahrung durchliefen und die eigenen sowie die Erfahrungen anderer Exilierter in ihren Werken verarbeiteten. Der Gebrauch des Begriffs Exil reicht somit in die früheste griechisch-hellenistische Rechtsvorstellung sowie in die römische Republik und Kaiserzeit zurück. Wie aus dem zitierten Gedicht Brechts hervorgeht, ist das Phänomen des Exils, das sich durch seine ständige Aktualität auszeichnet, und bereits vielfach untersucht wurde, über die Grenzen der klassischen Antike hinaus bis in die heutige Moderne von Interesse. Im Fokus der vorliegenden Hausarbeit steht die Analyse dieses Phänomens in Bezug auf die späte römische Republik sowie die Frage, inwiefern das Exil als eine Art der Selbstverbannung verstanden wurde und nicht als ein gesetzlich verankerter, strafrechtlicher Akt. Dabei wird neben dem Tatbestand des Exils auch besonderes Augenmerk auf den Exilierten als Person sowie seine Beweggründe für eine Selbstverbannung gelegt. Des Weiteren wird beispielhaft auf einige Konsequenzen eingegangen, die diese Art der Selbstverbannung nach sich zogen.
Niet leverbaar

Dit artikel wordt niet, of niet meer, door onze leveranciers aangeboden. Je kunt het dan ook niet via de webshop bestellen.

Wel kun je, via de link "Vraag de boekhandel", de boekhandel vragen of zij dit artikel nog op voorraad hebben, er aan kunnen komen, of een alternatief beschikbaar hebben.

Loading...

.
Waarom Libris
Boekbestellingen vanaf € 15,- GRATIS thuisbezorgd.
Kies uit meer dan een miljoen artikelen, waaronder ruim 25.000 Nederlandse ebooks.
Thuis bestellen en bezorgen of afhalen en betalen in de boekhandel.
Ruim 85.000 boeken op werkdagen voor 23.00 besteld, de volgende dag bezorgd
Volg uw bestelling via Track & Trace van PostNL
Bijna 100 aangesloten kwaliteitsboekhandels.
pro-mbookslibr2 : libris